Stimmen zum Wettbewerb

Hier finden Sie Stimmen aus Politik und Presse über den Spitzencluster-Wettbewerb.

Wir sind sehr stark daran interessiert, dass wir aus der breiten Grundlagenforschung, die in Deutschland richtig gut aufgestellt ist, zu Sprunginnovationen gelangen. An dieser Stelle setzen die Spitzencluster an. Sie bündeln die Kompetenzen einer Region und bieten damit hervorragende Voraussetzungen für die Umsetzung bahnbrechender Forschungsergebnisse, weil sie Wirtschaft und Wissenschaft klug miteinander verbinden.

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka auf der 3. Internationalen Clusterkonferenz am 30.6.2015

The well designed place for such cooperation between university and non-university research and companies are clusters, which connect all three sides of the knowledge triangle. The result of such organized interactions are the products that can stand up to global competition. Germany is a great inspiration for us in this regard and more than natural partner for cooperation.

Vizepremierminister für Wissenschaft, Forschung und Innovation der Tschechischen Republik Pavel Bělobrádek auf der 3. Internationalen Clusterkonferenz am 30.6.2015

Das „Flagschiff“ der High-Tech-Strategie (…) erhält gute Noten von der Wissenschaft. In einem 200-seitigen Abschlussbericht lobt das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) das Fördervorhaben der Regierung wegen seines besonderen „Hebeleffekts.“

Wirtschaftswoche vom 15.9.2014